Update: Affinity Photo 1.6.4

Und schon wieder gibt es ein neues Update mit jeder Menge neuer Features für Affinity Photo.

Neue Funktionen von Version 1.6.4

  • Neues Studio „Makro“ (Import / Ausführen).
  • Neuer Eintrag „LUT exportieren“ im Dokumentmenü.
  • Die Fokuskombination lässt sich nun auch mit RAW-Dateien durchführen.
  • Der Editor für die Anpassung „Gradationskurven“ zeigt nun ein Intensitätshistogramm.
  • Die Maximalgröße für die Liquify-Pinselwerkzeuge wurde erhöht.
  • Nasse Kanten lassen sich nun mit einem selbstdefinierten Interpolationsprofil steuern.
  • Neue „Kneifen“-Gesten für das Gruppieren von Ebenen und Auflösen von Ebenengruppen.
  • Der Mischmodus „Transfer“ ist nun auch für Gruppen verfügbar.
  • Für das Zuschnittwerkzeug der Entwicklung sind dieselben Optionen verfügbar wie für das Haupt-Zuschnittwerkzeug.
  • Die App benötigt nun weniger Speicherplatz.
  • Deutlich gesteigerte Performance bei der Arbeit mit großen / komplexen Dokumenten.
  • Foto-Bibliothek zeigt nun alle Alben / Ordner des Benutzers.

 

  • Erweiterungen für den ABR-Import.
  • Die Anpassung „Gradationskurven“ lässt sich nun korrekt durch Ziehen auf dem Dokument einstellen, um die Knotenposition festzulegen.
  • Korrekte Darstellung der Miniaturen für Anpassungsgruppen und Maskengruppen im Studio „Ebenen“.
  • Deutlich bessere Speicherverwaltung bei der Arbeit mit Core Image RAW.
  • Die Auswahl für die Foto-Bibliothek wird neu geladen, sobald eine externe Änderung stattfindet.
  • Für den Wechsel zwischen Schaltflächenmenüs reicht nun einmal drücken.
  • Mit „Bild platzieren“ lassen sich Originalbilder aus Fotos platzieren.
  • Bei dem Erstellen von Dokumenten aus der Kamera sind nun Metadaten verfügbar.
  • Neuer Eintrag „In Kurven umwandeln“ im Befehlsmenü.
  • Bessere Stabilität und Performance bei dem Verfeinern von Auswahlbereichen.
  • Bessere HDR-Kombination von RAW-Bildern.
  • Transformationsknoten für das Werkzeug „Verschieben“ lassen sich nun einfacher „greifen“.
  • Die Werkzeuge für Auswahlrahmen unterstützten nun das Einschränken mithilfe eines zusätzlichen Fingers.
  • Neue Option für das Dithering von Verläufen in den Einstellungen (standardmäßig eingeschaltet).
  • Deutlich weicheres Schwenken und Zoomen.
  • Direktionale Lichter im Ausleuchtungsfilter lassen sich nun über Griffe auf der Leinwand steuern.
  • Die Vorschau für Filter und Anpassungen reagiert auf Änderungen der Leinwandgröße.

 

  • Korrektur für die HDR-Kombination von Hochformatbildern.
  • Korrektur von Darstellungsfehlern einiger Pinsel auf Masken und Anpassungen.
  • Korrektur von Darstellungsfehlern bei Anpassungsebenen mit Mischmodi.
  • Korrektur von Darstellungsartefakten bei Live-Filtern.
  • Korrektur von Fehlern beim Tauschen der LUT-Kanäle R und B.
  • Korrektur eines Fehlers, durch den das Werkzeug „Restaurieren“ manchmal rote Spuren hinterlässt.
  • Korrektur für den Abbruch von Liquify und anderen Werkzeugen, wenn man über die Bildschirmkante hinaus zieht.
  • Korrektur von Abstürzen, wenn eine Schrift keinen Schnitt aufweist.
  • Korrektur eines Fehlers, durch den das gescheiterte Laden eines Dokuments auch die nachfolgenden Ladeversuche verhindert.
  • Korrektur des Malens auf Masken und Anpassungen.
  • Korrektur von Problemen mit der Zwischenablage.
  • Korrektur von Artefakten bei der Vignette.
  • Korrektur eines Darstellungsfehlers, durch den Auswahlrahmen flackern, wenn sich die Zoomstufe ändert.
  • Korrektur eines Darstellungsfehlers, durch den das Raster auf hellen Dokumentbereichen schlechter sichtbar ist.
  • Korrektur eines Fehlers, bei dem das Textwerkzeug das Dokument in eine „alberne“ Darstellung schwenkt.
  • Korrektur von Merkwürdigkeiten im Dialogfeld für die magnetische Ausrichtung.
  • Korrektur des schwarzen Bildschirms beim Öffnen von Dokumenten in OCIO-Farbräumen.
  • Korrektur eines Fehlers, durch den der Mischpinsel zu viel Schwarz einbringt.

 

  • Erweiterungen der Hilfe.
  • Erweiterungen der Lokalisierung.
  • Verschiedene andere kleine Korrekturen und Erweiterungen.

Hier geht es zu meinem Bericht über das neue iPad Pro, wo ich auch Affinity Photo erwähne.

Die recht umfangreichen Updates der letzten Version 1.6.3 stehen hier.

Und hier geht’s zu Affinity Photo im App Store*. Nun dauerhaft für 21,99 EUR!

Nicht lange überlegen, sondern kaufen! Ehrlich. Auch die Screenshots meiner letzten Artikel habe ich nur noch mit Affinity Photo am iPad bearbeitet und über die iCloud in mein Blog eingebunden.

Mit (*) gekennzeichnete Links sind Affiliate/Werbe-Links. Ein Kauf kostet keinen Cent mehr, unterstützt aber meine Arbeit an dem Blog, da ich im Falle eines Kaufs eine Provision erhalte. Mehr Infos dazu auch hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.