Über CremerSeele

Markus Cremer, Jahrgang 1973.

Wer bin ich und wie bin ich zum Bloggen gekommen?

Vom Musiker …

Angefangen hat meine Leidenschaft zum Schreiben mit dem Verfassen von Testberichten für Musikermagazine. Für Webseiten wie musicianslife.de, Recording.de, Apfelwahn.de, Releasetime.de, Alpendeich.de bis schließlich hin zu meinem eigenen Blog habe ich etliche Testberichte im Netz zu Plug-ins, DAWs und Soundware geschrieben und mir so manche Nacht mit dem Erstellen von Audiobeispielen, Screenshots und den passenden Texten um die Ohren geschlagen. Musik ist nach wie vor ein wichtiger Bestandteil von mir und ich setze mich oft ans Klavier um „runterzukommen“.

… zum Fotografen

Mein fotografischer Schwerpunkt liegt eindeutig auf Porträts. Menschen stehen bei mir im Mittelpunkt. Kein anderes Motiv ist so vielfältig. Jedes Gesicht erzählt seine eigene Geschichte. Ob jung oder alt.

Buchen Sie mich „on Location“ mit meinem mobilen Studio für:

  • Einzelporträts (Headshots, Bewerbungsfotos, Outdoor-Porträts, etc.)
  • Familienshootings
  • Babybauchshootings
  • After Wedding Shootings
  • individuelle Businessporträts
  • Mitarbeiterfotos
  • Kindergarten- und Schulfotografie

Bei allen Aufträgen gehört natürlich stets ein kostenloses Vorgespräch dazu, um sich gegenseitig kennenzulernen. Denn Fotografie bedeutet für mich in erster Linie: Emotionen festhalten. Die Technik rückt bei mir in den Hintergrund, damit das Motiv im Vordergrund stehen kann.

Ich freue mich über eine Kontaktanfrage und ein persönliches Gespräch.

Mein Shopsystem für Kunden.

Warum dieser Blog?

Meine kommerziellen fotografischen Arbeiten stehen nicht im Vordergrund meines Blogs. Dieser dient mir zum „privaten“ Schreiben über alle Themen, die mich bewegen. Neben Artikeln zu Technik und Testberichten sind hier auch Landschafts- oder Urlaubsbilder abseits meiner Porträtfotografie vertreten.  Zusätzlich finden sich hier aber auch etliche Tipps und Tricks und dann und wann gibt es auch mal einen Gefühlsausbruch :-)

Fotografie, Tests und Tutorials.

Dass meine Artikel zwar durchaus emotional sein können und vielleicht auch deshalb bei Euch ankommen, habe ich spätestens an meinem Lightroom Artikel gemerkt, der mittlerweile über 165.000 Mal gelesen und über 150 mal kommentiert wurde (Stand Juni 2018)! Dabei habe ich ihn seinerzeit aus einer Laune heraus geschrieben.

Und mit insgesamt über 180.000 Aufrufen und über 200 Kommentaren (Stand Juni 2018) stehen auch meine iMac Tutorials wie z. B. das SSD Upgrade für den iMac 2011 ganz oben auf der Liste der meistgelesen Artikel. Ich bin schon ein wenig Stolz darauf, dass vermutlich etliche 2011er iMacs dank meiner Anleitung noch immer mit schneller SSD leben und nicht verkauft oder verschrottet wurden! Meinen eigenen 2011er iMac nutze ich übrigens auch immer noch mit einer 960 GB SSD.

Ich wünsche Euch jedenfalls viel Spaß auf meinem Blog und bin für Anregungen und Fragen immer offen!

Im Impressum sowie in der Datenschutzerklärung findet ihr die formalen Infos zu meinem Blog.