Test: Toontrack Songwriters Drumpack

Toontrack bietet neues Midifile-Futter für die hauseigenen Drumprodukte oder die der Mitbewerber an. Über 450 Midifiles zu einem Preis von 15 EUR klingt nach einem fairen Angebot. Bisher haben sich hauptsächlich Peter Fredlander und Dirk Verbeuren für die Midipacks verantwortlich gezeigt. Erstmals spielt nun der Session-Drummer Ricard “Huxflux” Nettermalm die Files für die schwedische Firma ein. Er spielt u. a. für Bands wie Infinite Mass, Clawfinger oder Titiyo. Wenn er nicht als Session Drummer beschäftigt ist, begleitet er die Band Paatos, in welcher seine Frau Petronella den Gesang übernimmt.

Songwriters1

Wie bereits bei den bisherigen Midifiles von Toontrack sind auch diese in insgesamt 14 Songs kategorisiert. Es gibt folgende Hauptkategorien:

  • Ballad
  • Halftime
  • Midtempo
  • Uptempo
  • Shuffle

Songwriters2

Jede Kategorie enthält verschiedene Taktarten wie Straight 4/4, Straight 6/8 oder Swing 4/4 mit 1-2 Songs. Innerhalb der Songs gibt es dann weitere Ordner mit verschiedenen Variationen für “Intro”, “Verse”, “Pre-Chorus”, “Chorus”, “Bridge” sowie “Fill-ins”. Vorhanden sind die folgenden Instrumente: Kick, Snare, 2 Toms, Floor-Tom, 2 Crash- sowie ein Ride-Becken.

Die einzelnen Files sind teils über mehrere Takte eingespielt. Innerhalb eines Songs sind durch verschiedene Variationen durchaus mehrere Songs enthalten. Die Stilistiken decken einen breiten Bereich für Singer / Songwriter ab und das Pack wird seinem Namen gerecht.

Ich gebe gerne und offen zu, dass ich Fan der Toontrack-Produkte bin. Daher empfehle ich wärmstens diese Midifiles mit dem EZdrummer oder dem Superior Drummer zu nutzen. Hören wir uns daher mal ein Beispiel der Files im Zusammenspiel mit dem EZdrummer an:

Und hier die Files mit dem Superior Drummer und den Sounds aus den Allaire Studios:

alpendeich-Redaktionstipp

Das gefällt mir nicht

Das gefällt mir

Der günstige Preis und die gut eingespielten und editierten Files. Wer für einen klassischen Pop- / Rock-Song ein Drumgerüst benötigt, kann hier sofort loslegen ohne mühsam selber zu programmieren. Und von Einheitsmidibrei sind die Midifiles von Toontrack alle weit entfernt. Auch wenn insgesamt “nur” 14 Songs zur Verfügung stehen, kann man diese durch verschiedene Variationen durchaus vielseitig verwenden. Und ca. 1 EUR pro Song etlichen Variationen ist wirklich ein Schnäppchen.

Markus Cremer

Preis

Mehr von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.