Test: Mark/Space The Missing Sync

Mark/Space – The Missing Sync (für Windows Mobile v4.0)

Tja, jetzt habe ich meinen neuen iMac schon seit einem Monat und bin immer noch total zufrieden. Aber es gibt noch ein paar offene Baustellen. Die Synchronisation meines XDA mini mit iCal und dem Adress Book gehört dazu. Active-Sync gibt es nicht auf dem Mac und somit läuft mein Handy momentan Stand-Alone, was sich mit “The Missing Sync” ändern soll. Die Features lesen sich gut und versprechen mehr Funktionen, als ich vorher auf dem PC mit dem Gerät hatte. Das wäre klasse, den schließlich ist “The Missing Sync” nicht kostenlos.

Installation

Nach dem Kauf erhält man eine Rechnung mit einem Download Link sowie einem Registrierungsschlüssel. Diesen gibt man während der Installation des knapp 100 MB großen Programms ein und registriert sich. Ansonsten hat man bis zu 14 Tage Zeit, das Programm ohne Registrierung zu nutzen. Die Installation erfordert einen Neustart ist aber schnell erledigt.

Features aus der Werbung

  • Verbindet sich mit Windows Mobile Geräten über USB und Bluetooth
  • Unterstützt Geräte mit Windows Mobile 2002/2003/5/6
  • Synchronisiert mit Address Book, iCal, Entourage 2004 und weiteren
  • Synchronisiert mit Word, Excel, PowerPoint und anderen Dateien
  • Lädt iPhoto Alben und iTunes Playlisten
  • Importiert Fotos und Videos des Gerätes
  • Encodiert QuickTime Videos für die mobile Wiedergabe
  • Unterstützt “Drag&Drop” Installation von *.cab formatierten Anwendungen
  • Zeigt Telefonate und SMS Logs auf dem Mac
  • Unterstützt zwei Macs und eine beliebige Anzahl an Windows Mobile Geräten
  • Universal application bietet die beste Performance

Soweit die Werbung.

Hier kommt die Praxis

Apple würde sagen: Kauf Dir das neue iPhone und Du benötigst kein weiteres Programm zum synchronisieren. Wäre ich nicht noch (wie viele andere auch) an meinen Vertrag gebunden, würde ich das ab 11. Juli sogar machen. So aber hole ich erst mal das beste aus meinem alten XDA mini raus auch wenn es eines meiner letzten Windows Geräte ist. Wichtig sind mir hauptsächlich der schnelle Abgleich der Kontakte und Termine. Schauen wir uns den ersten Start des Programms mal an. Man wird Schritt für Schritt durch die Einrichtung geführt:

Diese Fragen beantwortet man für alle Teilbereiche und nachdem man diese ersten Einstellungen vorgenommen hat, startet Missing Sync mit folgender Ansicht:

Im oberen Bereich kann man über SmartIcons bestimmte Funktionen auswählen. Ich deaktiviere im Bereich Verbindungen erst einmal alle außer USB. Per Bluetooth verbinde ich den XDA grundsätzlich nicht, da er so nicht geladen wird.

Ich verbinde meinen XDA also per USB mit dem iMac und sofort wird das Gerät erkannt. Sogar der Batteriestand wird angezeigt

Nach Betätigen des Aktivieren Buttons erscheint der XDA auf dem Schreibtisch und lässt sich durchsuchen. Die Speicherkarte erscheint übrigens als eigenes Volume im Finder. Was ich jetzt suche, sind Einstellungen, in welche Richtung synchronisiert wird. Denn ich habe keine Lust auf Datenverlust … Im Hauptbereich gibt es die 3 Ansichten: Plug-Ins, Installieren und Einkaufen. In der Plug-In Ansicht finde ich die gewünschten Einstellungen: Per Doppelklick auf eines der Plug-ins kann man Einstellungen für die einzelnen Synchronisations-Bereiche vornehmen. Hier als Beispiel die Einstellungen für die Kontakte:

Ein Plug-in vermisse ich allerdings: Das für E-Mails. OK, das war in den Features auch nicht genannt, ist aber ein Nachteil gegenüber Active Sync. Für mich persönlich zwar nicht aber es gibt bestimmt den ein oder anderen, der seine Mails auch auf dem Handy lesen möchte.

Dafür aber besonders interessant: Die Bereiche Musik und Fotos. Über das Musik Plug-in habe ich doch tatsächlich Zugriff auf meine iTunes Playlisten und kann diese auf meinen XDA-mini übertragen.

So sehen die Einstellungen für dieses Plug-in aus:

Man kann den Speicherort für die Titel festlegen (interner Speicher oder erste verfügbare Karte). In den erweiterten Einstellungen kann man festlegen, ob das Gerät außer MP3 noch weitere Formate versteht. Ich bin gespannt auf die erste Synchronisierung.

Hier die Einstellmöglichkeiten für Fotos:

Fotos Import

Fotos Export

Und hier für Videos:

Der Export von Videos funktioniert per Drag&Drop des Videos auf Missing Sync.

Man kann sich übrigens mehrere Profile anlegen, um z. B. auf unterschiedlichen Geräten nur bestimmte Dinge zu synchronisieren. Ich habe zwar nur das eine Gerät aber ich nutze zum Beispiel ein Profil um alles zu synchronisieren und eines um nur Kalender und Kontakte auf die Schnelle zu synchronisieren.

Jetzt heisst es endlich: “Push the Button”:

Während der Synchronisation der Kontakte und Kalendereinträge kommen folgende Hinweise:

Bei doppelten Kontakten werden die Unterschiede einzeln angezeigt und man wählt einfach den richtigen Kontakt aus. Dies ist ein Vorteil gegenüber Active Sync, wo ich nur entscheiden konnte, von welchem Gerät (Handy oder PC) der Kontakt oder Kalendereintrag genommen wird. Angezeigt wurden die Details dort nicht. Bei den Kalendereinträgen habe ich wohl etwas übersehen, denn über 700 Einträge auf meinem XDA werden plötzlich gelöscht 😮 Es wird aber alles protokolliert, so dass man im Nachhinein prüfen kann, was im Einzelnen passiert ist. In meinem Fall wurden (Gott sei Dank erst nach der Übertragung auf iCal) alle Ereignisse, die älter sind als 6 Monate auf dem Gerät gelöscht. Das habe ich bei den Einstellungen wohl übersehen. Aber das kann man leicht rückgängig machen, indem man vor dem nächsten Sync einfach diese Einstellung auf “alle Einträge” ändert. Verloren ging also nichts, da erst einmal alles vom XDA auf den Mac kopiert und erst anschließend vom XDA gelöscht wurde.

Im Protokoll steht zum Beispiel auch, dass für manche der Musiktitel zu wenig Speicherplatz auf meiner Karte vorhanden war. Die Bilder und Fotos werden im Ordner “My Documents” als “Eigene Bilder” bzw. “My Music” abgelegt. In meinem Fall wurde der Ordner auf der Speicherkarte neu angelegt. Die Bilder wurden alle korrekt skaliert und die MP3s wurden inklusive Playlist kopiert. Dies funktioniert aber nur mit nicht kopiergeschützten Titeln. Aber ich benötige ja auch noch einen Grund für das iPhone 🙂 Bis dahin höre ich Musik aber trotz der Sync-Funktion weiterhin auf meinem iPod Classic. Da ist ohnehin alles drauf. Aber wenn ich den mal vergessen habe, kann ich wenigstens die in “Missing Sync” ausgewählte Playlist unterwegs hören. Ist dies eine intelligente Playlist wird sie vor jeder Synchronisation aktualisiert. Es wurde wirklich an alles gedacht.

Sämtliche Anrufe und SMS Nachrichten kann man sich in Missing Sync anschauen. Gut gelöst: Die SMS Nachrichten werden pro Absender zu einer Ansicht zusammengefasst. Die Installation von Programmen auf dem mobilen Gerät über Missing Sync ist zwar möglich, allerdings habe ich dies nicht getestet, da mir gerade kein Programm vorliegt. Über den Button “Einkaufen” kann man sich im Online Store umschauen, wenn man neues Futter für sein Windows Mobile Handy benötigt. Cross-Selling also. Es lebe das Marketing! Notizen des mobilen Gerätes kann man auf dem Mac über das Missing Sync beiliegende Programm “Notebook” ansehen und verwalten.

Fazit

Mein Eindruck ist sehr gut! Alle Funktionen, die ich benötige, sind vorhanden. Bei Konflikten ist die Abfrage sogar besser als bei Active Sync. Der Zugriff auf die Foto Ereignisse und iTunes Playlisten ist super gelungen. Das Programm ist einfach zu bedienen und dazu kommt noch die perfekte Integration in Mac OS X. Da “The Missing Sync” meiner Meinung nach “Active Sync” in vielen Dingen übertrifft, ist es durchaus gerechtfertigt knapp 40 Dollar dafür auszugeben. Lediglich die Mail-Sync Funktion könnte dem ein oder anderen Benutzer fehlen.

Markus Cremer

Systemvoraussetzungen Mac

  • PowerPC G4, G5, oder Intel Core Prozessor
  • Mac OS X 10.4.9 Tiger oder höher, Mac OS X 10.5 Leopard oder höher. 10.3.9 und früher werden nicht unterstützt
  • iTunes 6.0 oder höher (für das iTunes Plug-in)
  • iPhoto 5.0 oder höher (für das iPhoto Plug-in)
  • Entourage 2004, Version 11.2.4, Entourage X wird nicht unterstütz

Windows Mobile Voraussetzungen

  • Windows Mobile 6
  • Windows Mobile 5
  • Windows Mobile 2003
  • Windows Mobile/Pocket PC 2002

Preis

  • 39,95 Dollar per Download unter http://www.markspace.com/de

6 Comments

  1. Karl
    14. Juni 2008

    Ich nutzte lange dieses Programm. Beruflich bin ich zur Nutzung von WM Mobile Geräten gezwungen und so wurde ich zufällig auch schon Beta Tester für die ersten Versionen für Missing Sync for WM Mobile 2003/5.

    Die Beta-Versionen machten aufgrund des Beta-Status schon ärger, aber deshalb waren sie auch Beta.

    Aber auf Dauer wird man mit der Kombination Missing Sync und Mac einfach nicht richtig glücklich. Kommt irgendein update, geht der Ärger schon los. Verliert der Rechner ohne Grund mal beim Syncen die USB-Verbindung geht der nächste Ärger los. Kommt ein OSX Udpate auf 10.5.xx. kommen die nächsten Konflikte.

    Wenn man ein paar Programme installiert hat am WM Gerät, können auch wieder Sync-Probleme auftreten.

    Also so reibungslos wie mit dem iPhone funktioniert Mising Sync for Windows Mobile definitiv nicht. Missing Sync for Palm funktioniert wesentlich besser, das konnte ich mit diversen Palm Geräten schon erfahren.

    Gruß
    Karl

    Antworten
  2. Markus
    14. Juni 2008

    Danke für Deine Infos Karl. Ich werde das im Langzeit-Test auch noch überprüfen. Weitere Erfahrungen werde ich auch hier posten. Bisher habe ich allerdings keine Probleme gehabt. Aber es lag auch noch kein Update zwischen der Installation und dem Test 😉

    Gruß

    Markus

    Antworten
  3. Marc
    29. Juli 2008

    Hallo Markus

    Ich bin in der selben Situation wie du. Wie hat sich die Software und das Synchronisieren seither verhalten? Immer noch alles i. O.?

    gruss
    Marc

    Antworten
  4. Markus
    30. Juli 2008

    Hallo Marc,

    ich kann nicht klagen. Ich nutze momentan hautpsächlich das Profil “Schnellsync”, welches ich mir angelegt habe. D.h. ich synchronisere nur Kalendereinträge und Kontakte. Musik und Bilder “synce” ich nur noch mit meinem iPod Classic 80 GB.

    Die letzten Updates von Mac OS X haben bei mir zu keinerlei Beeinträchtigung geführt. Was allerdings passieren kann: Beim Aufruf von Missing Sync findet dieses den XDA nicht sofort. Da hilft nur: USB Stecker ziehen und neu verbinden. Während eines Syncs hatte ich bisher aber noch nie Verbindundsabbrüche.

    Ich bin immer noch zufrieden mit Missing Sync.

    Gruß

    Markus

    Antworten
  5. Ursus
    7. September 2008

    Hallo zusammen

    Ich mache gerade erste Gehversuche mit Missing Sync und nutze die 14-tägige Evaluierungszeit. Eigentlich bin ich soweit angetan von Missing Sync, schaffe es aber nicht, mein HTC Touch Cruise mit Windows Mobile 6 über Bluetooth mit meinem iMac (G4, Jahrgang 2002) zu verbinden. Vielleicht stelle ich mich besonders blöd an, aber in der Hilfe finde ich nur die Anleitung für Windows Mobile 5. Hat jemand diesbezüglich Erfahrung? Danke.

    Gruss,
    Ursus

    Antworten
  6. Wolfgang
    19. Februar 2009

    Hallo,

    vielleicht kann mir jemand helfen. Ich bin Newbie auf dem imac und habe nach anfänglichen Dauergrinsen im Gesicht die ersten Sorgenfalten. Ich habe mir auf Grund von Empfehlung der offoziellen Webseite von apple missing sync zugelegt. Nach einer Woche Kampf und Krampf bin ich schon mit der Anmeldung meines xda nova WM 6 keinen Schritt weiter. Der imac sagt zwar das er das Gerät erkannt hat, das wars aber auch schon. Ich habe nun eure Seite entdeckt und den erfolgreichen Test über missing sync gelesen. Leider ist bei mir gar nichts dergleichen positives passiert. Schon die Anmeldung über Bluetooht funktioniert nicht. Danach habe ich es mit USB probiert…Auch dasselbe. Ich habe im Programm nach dem Öffnen die bei euch beschriebene zweite Maske, aber es fehlen auf der Maske mehrere icons! Und zwar die drei unter denen Verbindungen steht und das daneben mit herunterladen. Die erste Maske erscheint bei mir nach dem Start des Programms gar nicht. Bitte um Kommentar,

    Liebe Grüße,

    Wolfgang

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.