Say no to vertical Videos!

Den YouTube Clip kannte ich schon länger aber heute hatte ich die erste praktische Anwendung. Eine sehr nette Bekannte hat mich heute gefragt, warum sich die Videos die sie aufgenommen hat nicht drehen lassen („geht doch bei Fotos auch…?!“).

Sie nutzt für den Videoschnitt Magix auf dem PC. Zunächst habe ich ihr den freundlichen Tipp gegeben, Videos künftig besser im Querformat aufzunehmen 🙂 Anschließend habe ich die Clips auf mein iPad kopiert und ihr angeboten, diese bis morgen zu drehen (da es mit Magix wohl nicht geht). Da ich sie nicht selber schneiden werde, habe ich ihr die Clips schnell in QuickTime gedreht und gesichert. Nur mal so aus Neugierde habe ich die Clips in iMovie auf meinem iPad gesichtet (da waren sie ohnehin noch drauf). Und siehe da: Mit der üblichen zwei-Finger-Geste konnte man die Videos auch direkt in iMovie in der Timeline drehen. Noch leichter als in FCPX! Vermutlich hat Apple damit gerechnet, dass genügend Leute ihr iPhone (oder iPad!) im Hochformat verwenden um Videos aufzunehmen und diese Funktion eingebaut 🙂

Wer den zum Thema passenden YouTube Clip noch nicht gesehen hat, sollte sich die 2:59 min. ruhig Zeit nehmen. Viel Spaß beim schauen und denkt dran: „Say no to vertical Videos!“ Weitersagen!

httpvh://www.youtube.com/watch?v=Bt9zSfinwFA

Say no to vertical Videos

5 Comments

  1. Jörn
    18. Oktober 2012

    Witzig irgendwie. Ich bin bislang nie auf die Idee gekommen, Videos im Hochformat aufzunehmen – und anscheinend arrangieren auch alle ihre Filme instinktiv im Breitformat. Vielleicht ist das ja eine kreative Lücke?! Es könnte ja gute Gründe für einen Film in „Hochkant“ geben.

    Antworten
    1. Markus
      18. Oktober 2012

      Die einzige Anwendung dieser Clips, die mir spontan einfällt, wäre eine Verwendung im Splitscreen-Verfahren, wenn man das vorher schon weiß. Ansonsten bringt es das YT-Video schon ziemlich auf den Punkt 🙂

      Antworten
  2. Hannes
    18. Oktober 2012

    Ja, Hochformat-Videos sind mit das schlimmste, das seit dem iPhone im Internet kursiert … Wie kann man nur?? ^^

    Antworten
    1. Jörn
      18. Oktober 2012

      Liegt vermutlich am iPhone-Formfaktor! 🙂

      Antworten
  3. Andy
    19. Februar 2013

    Das mit dem Hochformat lieg vor allem daran, dass Smartphone-Nutzer nicht auf die Idee kommen, dass man zum Filmen das Gerät quer halten sollte (muss). Auffälligerweise sind das sehr viele Frauen (Gute Ratschläge nutzen da auch nichts…
    wenigstens bei meiner Frau).
    Duck und weg …

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.