News: GoPro HERO3 Black Edition mit 4K Auflösung

Als ich gestern über Twitter die Meldung gelesen habe, dass GoPro mit der HERO3 eine neue Version mit 4K Auflösung bringt, dachte ich zuerst an einen Scherz. Aber da wir nicht den 1. April hatten und das verlinkte Video eindeutig von GoPro war, stimmte diese Meldung wirklich!

Um die Euphorie ein wenig zu bremsen, nimmt die GoPro HERO3 in 4K-Auflösung nur mit 12fps auf. Aber (und das ist für mich die eigentliche Sensation) in 2.7k mit 30 fps, in 1440p mit 48 fps, in 1080p mit 60 fps, in 960p mit 100 fps und in 720p mit 120 fps! Hier ein paar weitere Features von der GoPro Homepage:

  • 12MP Fotos mit 30 b/s im Serienbildmodus
  • bekannter „Timelapse-Mode“ wie bisher mit 0.5, 1, 2, 5, 10, 30 oder 60 Sekunden Abstand zwischen den Fotos
  • neuer „Continuous Photo Mode“ mit 3, 5 oder 10 Fotos pro Sekunde
  • Wi-Fi Built-In
  • Wi-Fi Remote Compatible (included)
  • GoPro App Compatible (FREE)
  • 60m Waterproof Housing

Die GoPro wurde in allen Bereichen verbessert und das auf der Homepage befindliche Video sieht einfach fantastisch aus. Das es mit einer so kleinen Kamera entstanden ist, kann ich fast nicht glauben. Als Option bietet die neue GoPro HERO3 auch endlich eine Anschlussmöglichkeit für ein externes Mikrofon.

Eines steht für mich schon jetzt fest: Meine GoPro HD Hero* (erste Generation), die noch beim „Making of“ – Video für meine Band „Die Tontauben“ für die Timelapse-Aufnahmen zum Einsatz kam, erhält bald Nachwuchs. Die Video- und Fotoqualität wird jedenfalls dadurch sprunghaft ansteigen. Ob ich dadurch sportlicher werde, sei mal dahingestellt 🙂 Der Vollständigkeit halber möchte ich noch erwähnen, dass es auch noch eine „White“ und „Silver“ Edition gibt. Aber nach dem Motto „Black is Beautiful“ kommt nur diese für mich in Frage. Wer es nicht mehr aushält bis dahin, erhält aktuell natürlich noch die GoPro HD Hero2*.

Aber jetzt haltet Euch fest und schaut Euch das Video selber an:

httpvh://www.youtube.com/watch?v=A3PDXmYoF5U&sns=em

Oder direkt bei YouTube:

GoPro HERO3 Black Edition

Und hier geht’s zur Hersteller-Homepage mit den weiteren Specs:

GoPro

Mit (*) gekennzeichnete Links sind Affiliate/Werbe-Links. Ein Kauf kostet keinen Cent mehr, unterstützt aber meine Arbeit an dem Blog, da ich im Falle eines Kaufs eine Provision erhalte. Mehr Infos dazu auch hier.

5 Comments

  1. Jörn
    18. Oktober 2012

    Wow!! Supergeiles Video! Also das ist ja mal eine mehr als geniale Produktwerbung!

    Stellenweise habe ich mich an diese Superkamera erinnert gefühlt, die (wenn ich es korrekt erinnere) mit 1.000 Frames in der Sekunde auflöst.

    Antworten
    1. Markus
      18. Oktober 2012

      Du meinst die „Phantom“. Da kommt die neue GoPro naturgemäß bei weitem nicht dran. Aber was man heute mit einer vergleichsweise günstigen Cam für ein Ergebnis erzielen kann ist erstaunlich! Jetzt muss man nur noch so fahren, fliegen oder sonstwas können 🙂

      Antworten
      1. Jörn
        18. Oktober 2012

        Das ist das erste Problem, das sich nach dem Kauf stellen würde. 😉

        Antworten
  2. Hannes
    18. Oktober 2012

    4K für 449 Euro?? Ich hab die HD Hero 3-news gestern durchaus gesehen – aber nicht weiter beachtet. Klar sind 12 fps nicht wirklich benutzbar – aber im Prinzip bedeutet das, dass in greifbarer Zukunft alle für Video optimierten Kameras 4K-Video produzieren könnten. An den Prozessoren dürfte es nicht mehr scheitern, und die Technik funktioniert ja bereits bei größeren Sensoren. Nur eben nicht unter 9000 Euro …

    Hoffen wir mal, dass die HD Hero 3 die „Großen“ zumindest nochmal über deren Preispolitik nachdenken lässt. Canon erlaubt sich immerhin, für ein Firmware-Update der 1DX, welches 4K frei schaltet, 10.000 Euro zu kassieren …

    Antworten
    1. Markus
      18. Oktober 2012

      Ja, ich konnte es auch erst nicht fassen. Ich bin sehr gespannt, was in Zukunft noch auf uns zukommt. Die Kehrseite wird sein, dass natürlich irgendwann wieder stärkere Rechner für’s Editing benötigt werden…

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.