Kreta

Letzte Jahr habe ich direkt im Anschluss an einen Fotoauftrag einen Urlaub auf Kreta verbracht. Einige der dort entstandenen Landschaftsaufnahmen mit der Sony RX10* zeige ich Euch an dieser Stelle.

Kreta17-1

 

Mit (*) gekennzeichnete Links sind Affiliate/Werbe-Links. Ein Kauf kostet keinen Cent mehr, unterstützt aber meine Arbeit an dem Blog, da ich im Falle eines Kaufs eine Provision erhalte. Mehr Infos dazu auch hier.

10 Comments

  1. Jörn
    27. Juli 2014

    Auf diese Bilder war ich besonders neugierig, habe ich diese Insel doch als „potthässlich“ in Erinnerung behalten. Was ich damals (vor 20-30 Jahren) sah, kann man in zwei Worten beschreiben: Baustelle und Müllhalde.

    Deine hier gezeigten Fotos sehen zumindest interessant aus – obwohl sie mich nicht auf die Insel locken können. Meine 3 Favoriten hast du alle in Reihe 10 versammelt.

    Antworten
    1. Markus
      27. Juli 2014

      Interessant ist die Insel wirklich. Schon alleine der „Lost Place“ Spinalonga ist in den Abendstunden ohne viel Publikumsverkehr eine Reise wert. Erst Recht, wenn man mit dem Speedboat übersetzt 🙂 Müllhalden haben wir nicht gesehen, wohl aber (wie üblich) unfertige Häuser. Und eines muss man sagen: Die Einheimischen dort sind alle superfreundlich gewesen. Trotz Merkel und Co.!

      Antworten
      1. Jörn
        27. Juli 2014

        Letzteres ist wirklich eine Überraschung – oder ein Zeichen dafür, dass die Griechen wissen, dass nicht jeder Deutsche mit der Politik unseres Landes einverstanden ist.

        Antworten
  2. Ulf
    28. Juli 2014

    Na, da tut man sich doch gleich leid, weil man noch in Deutschland sitzt … 🙂 Schöne Bilder.

    Antworten
    1. Markus
      28. Juli 2014

      Hallo Ulf, ich wäre auch lieber wieder dort 🙂 Und danke für Dein Lob!

      Antworten
  3. peter
    20. Juli 2015

    Hallo Markus,

    Da sind für mich einige Highlights dabei. Einer meiner absoluten Favoriten ist die Straße. Wobei mir da noch einige mehr sehr gut gefallen.

    Antworten
    1. Markus
      22. Juli 2015

      Danke Peter 🙂

      Antworten
  4. Lotta
    13. Februar 2017

    Sehr schöne Bilder…und ich sehe, du warst auf der Insel der Leprakranken…Kannst du Kreta für einen Urlaub empfehlen?
    Viele Grüße, Lotta.

    Antworten
    1. Markus
      13. Februar 2017

      Hallo Lotta, danke Dir. Die Insel ist sehr vielseitig (und groß). Es gibt tolle Ecken dort. Ich kann die Insel auf jeden Fall empfehlen, wobei das natürlich immer subjektiv ist und davon abhängt, was man erleben möchte. Je nach Reisezeit ist allerdings der Flughafen ein eigenes „Abenteuer“ für sich. Nicht umsonst bieten Reiseanbieter für das Check-in sogar (kostenpflichtige) VIP-Updates an. Man kommt (auf dem Rückflug) in eine, nennen wir es mal Markthalle, und sieht sich mit einer einzigen Menschenmasse konfrontiert. Dann stellt man sich ca. 3 Mal an. Kofferabgabe, Check-in und danach Security. Ich weiß nicht, ob sich das mittlerweile geändert hat aber das ist schon abenteuerlich. Zumal man so etwas wie Schlangen und Reihen nur mit viel gutem Willen erkennen kann 😉 Aber wenn Du auf „Lost Places“ stehst, ist Spinalonga schon toll. Aber dann am besten in den Nebenzeiten. Liebe Grüße, Markus.

      Antworten
      1. Lotta
        13. Februar 2017

        Oh, herzlichen Dank für diese Info. Liebe Grüße.

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.