iMac – Der Festplattentausch

16 Monate ist’s her, dass ich meinen ersten iMac bestellt habe. Das allerdings nach nur 16 Monaten auch die Festplatte Ihren Geist aufgibt, hätte ich vor 16 Monaten nicht gedacht! So etwas passiert natürlich immer in den ungünstigsten Momenten (gibt es dafür überhaupt einen günstigen Moment?).

UPDATE: Artikel zum iMac 2011 27″ SSD Upgrade online

Da ich keine Garantieverlängerung abgeschlossen habe und ich dachte, nach dem Displaytausch (wegen des bekannten Ausleuchtungsproblems der iMac’s) passiert auch nichts mehr, hiess es: Selbst ist der Mann…!

Soviel vorweg: Es ist machbar, man sollte aber nicht unbedingt zwei linke Hände haben 😉

Da ich nach den ersten Anzeichen (keine Bootpartition gefunden, System friert ein) keine Kompromisse eingehen wollte habe ich Nägel mit Köpfen gemacht und bin shoppen gegangen:

Erste Station: Ein Baumarkt! Wir brauchen: Saugnäpfe (aus der Badabteilung im 4er Pack für 1,79 EUR) und Torx-Schraubenzieher (Größe 6,8 und 9). Letztere habe ich in einem Set mit diversen anderen Schraubenziehern für 10,95 EUR bekommen.

Zweite Station: Ein Computerfachmarkt Eures Vertrauen! Wir brauchen: Eine neue Festplatte (ST31500341 AS von Seagate mit 1,5 TB und 7.200 Umdrehungen für 95,95 EUR) und Druckluft (5,95 EUR).

Dritte Station: Gravis, da ich direkt Snow Leopard installieren wollte. Das hatte ich so früh eigentlich noch nicht vor, da Cubase und diverse Plug-in’s noch nicht freigegeben sind und man von diversen Problemen gehört hat. Aber wenn schon alles neu, dann richtig! Manchmal braucht man Mut zur Lücke 😉 Gravis hatte leider keine Snow Leopard DVD’s mehr. Also ab zum nächsten „normalen“ Computer Fachmarkt, der schon mal Apple im Programm hat. Dieser hatte auch keinen Schnee-Leoarden mehr, konnte mir aber in Neuss einen Apple-Laden empfehlen. Ich dachte zuerst, der will mich auf den Arm nehmen. Wer die Neusser Innenstadt kennt, weiss was ich meine. Überall in dieser Gegend hätte ich einen Apple-Laden vermutet aber nicht in Neuss! Dort wimmelt es sonst nur von Handy-Geschäften…Leider! Aber es gibt dort in der Tat seit 11 Monaten (Asche auf mein Haupt) eine Filiale von Comspot. Neben einem gut sortierten und edel präsentierten Sortiment an feinster Apple-Ware gibt es dort auch noch nette Verkäufer. Einer davon hatte tatsächlich noch eine Snow-Leopard DVD für mich 🙂 Hier ein Bild des Ladens:

Comspot

Jetzt hatte ich alles, was ich brauche. Los geht’s:

iMac mit den Rücken auf eine kratzsichere Unterlage legen und einen Saugnapf oben rechts und einen unten links anbringen (geht natürlich auch umgekehrt).

Saugnäpfe

VORSICHTIG die Glasplatte abnehmen. Das ging leichter als ich dachte aber man sollte wirklich langsam dabei vorgehen. Gehalten wird diese durch mehrere Magnete und ein Metallband im Displayrahmen.

12 Schrauben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt benötigt man den Torx-Schraubenzieher Größe 8 und entfernt damit die 12 Schrauben im Displayrahmen. Diese sollte man am besten auf ein DIN A4 Blatt kleben, da sie unterschiedliche Längen haben:

Schrauben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt nur noch die Schraube vor der Speicherabdeckung lösen und vorsichtig den Deckel nach oben klappen. Vorsichtig vor allem, weil die iSight Kamera an einem Kabel hängt. Entweder löst man dieses oder lässt den Alurahmen einfach oberhalb des iMac’s stehen, wie ich es gemacht habe. Jetzt sieht der iMac so aus:

Deckel ab

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nun löst man die 8 Schrauben (ebenfalls Torx 8 ) des Displays. Bevor man es abhebt, muss man allerdings noch 2 Steckverbindungen lösen. Zum einen am linken unteren Rand die Steckverbindung des Temperaturfühlers:

Display Temp

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum anderen muss man 2 Schrauben der Größe Torx 6 lösen um das DVI-Kabel zu lösen:

DVI Kabel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt kann man das Display langsam von unten rechts nach oben links anheben. Oben links hängt es noch an der Stromversorgung. Entweder man legt das Display über Kopf oben links ab oder löst das Kabel der Stromversorgung. Ich habe das Kabel am Display selber gelöst. Man muss vorher die Schutzfolie ein wenig entfernen und kann dann vorsichtig das Kabel lösen. Aufgepasst, dass man hier die Steckkontakte nicht verbiegt! Das Display an einen sicheren Platz legen. Jetzt bietet sich einem folgender Anblick:

Display ab

Unser Ziel ist zum Greifen nah. Die Festplatte selber befreien wir von der Stromversorgung und dem S-Ata Kabel. Dann klebt noch ein Temperaturfühler auf der Platte, den wir ebenfalls vorsichtig entfernen.

Anschliessend kann man die Platte inklusive Rahmen aus dem Gehäuse nehmen. Am oberem Rand drückt man die Halterung ein wenig nach unten und zieht die Platte anschliessend nach oben heraus. Unten ist sie nur durch 2 Pinne justiert.

Festplatte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Den Rahmen und die Pinne schrauben wir von der alten Platte ab und bringen beides an der neuen Platte an. Ganz wichtig: Unter der Platte klebt eine Art Abstandhalter. Diesen nicht vergessen. Er muss unter die neue Platte, sonst könnt es brummen! Jetzt setzen wir die neue Platte in den iMac ein, befestigen Stromversorgung, S-Ata Kabel sowie den Temperaturfühler.

Ab hier geht es den umgekehrten Weg und wir sind fertig! Vor dem Einbau des Displays und der Glasplatte sollte man beide übrigens mit der gekauften Druckluft vom Staub befreien!

Bei mir hat die ganze OP ca. 2 Stunden gedauert. Allerdings schaffe ich den nächsten Tausch mit Sicherheit in der halben Zeit. Immer noch mehr als bei jedem anderen Computer aber dafür ist das Design einfach genial. Hut ab vor Apple!

Die 1,5 TB Platte verrichtet nun sehr leise und schnell Ihren Dienst.

Snow Leopard fühlt sich dort auch wohl. Probleme mit MobileMe gab es auch keine. Ich habe ohne die Time Machine zu nutzen einfach die Daten von meinem Time Machine Backup per Hand zurück kopiert und dabei aufgeräumt. Denn auch ich bin Minimalist und trenne mich gerne von alten Zöpfen. Meinen ersten Kundentermin mit Cubase 5.1 habe ich heute auch hinter mir. Das war ziemlich mutig von mir, ohne Freigabe von Steinberg damit in Produktion zu gehen und es hat sich auch ein wenig gerächt. Cubase 5.1 läuft bei weitem noch nicht rund. Ich hatte zum Glück nur im Vorfeld der Aufnahmen mehrere Abstürze! Aber da wird mit Sicherheit bald ein Patch kommen. Solange ich weiss, was ich nicht machen darf, geht es noch. Ich werde jedenfalls in der nächsten Zeit intensiv testen müssen.

Aber das Fazit lautet: Die Festplatte im iMac kann man auch selber tauschen und so viel Geld sparen 🙂

Ergänzung vom 02.01.2012: German hat mir folgenden Hinweis zu den aktuelleren Modellen gemailt, den ich Euch nicht vorenthalten wollte. Daher hier seine Ergänzungen (vielen Dank!):

Da mein iMac etwas jünger ist (Kaufdatum 06.2009),
gab es geringfügige Unterschiede in den Arbeitsschritten:

1    Abnehmen der Glasplatte
Da gab es ein kleines Problem.
Ich hatte mir überlegt, dass die Gefahr für einen Bruch der Glasplatte reduziert würde wenn ich zunächst nur die untere Kante mit den Saugnäpfen hochheben würde. Dies hat auch wunderbar geklappt. Allerdings hatte ich nicht gewusst, dass die Glasplatte zusätzlich mit insgesamt 7 (eng-tolerierten) Pass-Stiften zentriert wird.

Das (sehr vorsichtige) einseitige Hochheben der Glasplatte führte deshalb zu einem verkanten der oberen (im Bereich der Kamera) positionierten 4 Stifte – es knisterte bereits verdächtig.
Rechtzeitig vor einem Bruch der Glasplatte habe ich dies erkannt. Von den 4 etwas verbogenen Stifte habe ich zwei entfernt.

Hinweis:
Es besteht die Gefahr der Verkantung, sofern die Glasplatte einseitig angehoben wird.

2    Entfernen des Displays
Bei meinem Modell sind die Kabel zur Stromversorgung nicht oben links sondern auf der rechten Seite angeordnet.
Es empfiehlt sich bei diesem Modell, das Display links hoch zu heben und die Kabelverbindungen  in dieser Position zu lösen.

Vorsichtshalber habe ich die Stecker gekennzeichnet,
um hinterher Verwechslungen auszuschließen.

58 Comments

  1. joern
    12. September 2009

    Woa!!! Da hast du dich aber an was rangetraut. Das haut mich echt um. Wenn ich noch mal ein Problem mit einem Mac haben sollte, komme ich zu dir. Was willst du trinken? 😉

    Jörn

    Antworten
  2. Karl
    12. September 2009

    Du schreibst „Hut ab vor Apple“?

    Verstehe ich nicht. Bei den alten iMacs (G5, da hatte ich mal einen) brauchte man nur die Rückseite abzuschrauben und dann konnte man ganz locker die Festplatte tauschen. Hat bei mir 10 Minuten gedauert.

    Ich finde das schon ein bißchen schwach, dass man nicht mal selber die Festplatte ohne größere Probleme tauschen kann. Das wäre ein gutes (Hardware-) Design gewesen.

    Gruß
    Karl

    Antworten
  3. poki
    12. September 2009

    Armer, armer iMac … 😉

    Da bin ich ja froh, dass mit das mein MacBook etwas einfacher macht. Aber sieht wirklich schön aus, so ein iMac von innen. Ich weiß nicht, ob ich mich das trauen würde … wenn er dann nicht mehr läuft, kann man wohl kaum zu Apple rennen, bzw. kostet das dann nochmal eine Menge …

    Wie tauscht man eigentlich die Platte beim Mac Mini? Der hat doch nichtmal Schrauben? Ich hab gehört,mit ner Spachtel kann man nachhelfen. Aber gesund für den Mini ist das sicher nicht.

    Hannes

    Antworten
  4. Markus
    12. September 2009

    @Jörn: Einen leckeren Kaffee in Hamburg 😉
    @Karl: Klar wäre mir ein einfacherer Tausch auch lieber aber das Innenleben ist trotzdem gut verbaut!
    @Poki: Apple brauche ich bei künftigen Reparaturen hoffentlich nicht mehr 😉 Das mit dem Spachtel beim Mac mini habe ich auch mal gelesen…Aber beim MacBook ist das mit der Platte wirklich viel einfacher.

    Antworten
  5. batteriesnotincluded
    13. September 2009

    MacMini: das Grundwerkzeug ist eine dünne Spachtel. Geht aber wirklich einfach. Nachdem ich in mehreren Mini’s bereits fast alles getauscht habe (HD, DVD-LW, Ram, CPU), kann ich sagen, dass es sehr viel schneller geht als beim iMac, abgesehen vom CPU-Tausch. Das hat sich aber mit den verlöteten CPU’s in den aktuellen soundso erledigt. Konkret der Festplattentausch dauert ca. 10min – vllt doppelt so lange wenn man das erste mal macht.

    Eine seh gute Seite für alle möglichen Zerlegeanleitungen ist die hier:
    http://www.ifixit.com/Guide

    Antworten
  6. joern
    13. September 2009

    Das mit dem RAM geht beim iMac aber auch sehr fix! Das Teil einfach nur auf den Rücken legen und die beiden Blebenden am unteren Gehäuserand abschrauben und das RAM ergänzen. Mehr ist da nicht zu machen. Da kommt man sehr gut ran.

    Antworten
  7. joern
    13. September 2009

    @Markus: Das mit dem Kaffee in Hamburg können wir auch gerne ohne Reparaturhilfe in Angriff nehmen. 🙂 Vielleicht hat Heiko dann auch gerade Zeit!

    Antworten
  8. Chris
    13. September 2009

    Respekt! Da hoffe ich doch sehr, dass meine Technik bei den iMac durchhält… irgendwie werde ich den Verdacht nicht los, dass Apple hier absichtlich viele Hindernisse in den Weg gelegt hat, um Hobbyschrauber vom Öffnen abzuhalten! Warum verschraubt man nicht den Plastikrückdeckel? Und platziert die Komponenten so, dass man nach Öffnen des Rückdeckel leicht dazu kommt? So wäre es doch viel einfacher!

    Da sind ja die MacBooks gerade zu genial. Einfach Rückdeckel abschrauben und alles liegt offen vor einem. HDD in 2 Min. getauscht!

    Da sollte Apple bei der nächsten Generation iMac nachlegen!

    Antworten
  9. Karl
    13. September 2009

    Ich sehe das wie Chris. Und vorallem es war ja schon mal so. Bei anderen Apple Geräten traut Apple dem Kunden es ja auch zu, siehe MacBook Pros etc.

    Ich hab damals ein paar Fotos gemacht:

    http://www.heindel.org/galerie26/index.html

    Gruß
    Karl

    Antworten
  10. Daniel
    13. September 2009

    Ich hatte das auch einmal gemacht. Damals mit dem weißen 24″ iMac (late 2006). Jetzt habe ich ebenfalls den Alu iMac mit der Glasscheibe. Ich würde diese Prozedur an diesem Gerät nicht mehr machen: Hast Du bei Dir schon Staubkörner entdeckt – von innen?

    Gruß
    Daniel

    Antworten
  11. Markus
    13. September 2009

    @Karl: Mir wäre ein Deckel auf der Rückseite natürlich auch lieber 🙂 Trotzdem war es mal eine Erfahrung wert. Jede Woche brauche ich das allerdings nicht *g*

    @Daniel: Staubkörner konnte ich keine entdecken. Ich habe aber auch vor dem Zusammenbau mit Druckluft und Mikrofasertuch alles gesäubert. Allerdings glaube ich nicht, dass man einzelne Staubkörner im Betrieb erkennt. Ich bin zwar pingelig aber mit der Lupe setze ich mich dann doch nicht vor den iMac 😉 Und ganz ehrlich: In der Werkstatt bei Gravis konnte ich auch keine Reinraumbedingungen entdecken als die mein Display vor einiger Zeit getauscht haben…

    Antworten
  12. Daniel
    13. September 2009

    Das stimmt, jedoch könntest Du dann die Reparatur beanstanden. So müsstest Du wieder Saugnäpfe in die Hand nehmen 😉

    Antworten
  13. Markus
    13. September 2009

    Ich bin ehrlich gesagt ganz froh, dass ich das selber regeln konnte. Denn der Ausfall war so gerade mal auf einen Tag beschränkt und ich musste den iMac nicht hin und her fahren. Bei der letzten Reparatur (da wurde das Display getauscht…mehrfach…) habe ich mehrere Wochen gewartet. Und wegen ein paar Staubkörnern wieder nach Gravis zu fahren würde mich mehr nerven als den iMac erneut zu öffnen. Die Glasplatte war dabei auch wirklich das kleinste Problem 😉

    Antworten
  14. frank
    14. September 2009

    Servus Markus,

    klasse dokumentierter Bericht, den ich mir für den Fall eines Falles archiviere. Eine gut beschriebene Anleitung mit Bildern zu haben, beruhigt schon mal sehr – Gott sei Dank zeichnen sich auch noch nach mittlerweile 2 Jahren keinerlei Probleme am iMac ab.

    Gruß Frank

    Antworten
  15. joern
    14. September 2009

    Du Glückskind! Keine streifigen Verfärbungen auf dem Display? Das scheinen „einige“ User zu haben …

    Antworten
  16. frank
    14. September 2009

    @jörn: Damit kann ich „leider“ nicht dienen 😉

    Antworten
  17. joern
    14. September 2009

    Sag‘ ich ja: Du Glücklicher! 🙂

    Antworten
  18. Christian
    22. Februar 2010

    Hallo Markus,
    herzlichen Dank für Deine Anleitung.
    Mit Dieser war es ein Kinderspiel, die Festplatte zu wechseln.
    Schöne Grüße, Christian

    Antworten
  19. Markus
    22. Februar 2010

    Hallo Christian,

    freut mich, dass die Anleitung Dir weiter geholfen hat 🙂

    Viele Grüße

    Markus

    Antworten
  20. Philipp
    14. April 2010

    Viel dank für die tolle Anleitung. Es ist so einfach mit deiner Anleitung.

    Gruss Philipp

    Antworten
  21. Markus
    15. April 2010

    Hallo Philipp,

    freut mich, dass es auch Dir geholfen hat 🙂

    Viele Grüße

    Markus

    Antworten
  22. flo
    31. Mai 2010

    hab mich an deine anleitung gehalten und eine 2 TB-Festplatte eingebaut (WD20EARS)…läuft super! danke!

    Antworten
  23. Markus
    31. Mai 2010

    Gern geschehen 😉

    Ich müsste eigentlich mal einen der neuen 27″ iMac’s ansehen…*g*

    Gruß

    Markus

    Antworten
  24. Jan
    13. Juni 2010

    Auch ein Danke aus Hannover. Habe heute in 30min eine 1TB WD Caviar Green eingebaut. Dank Deiner Anleitung und der Einkaufsliste alles easy 🙂 Der iMac ist nun NOCH leiser. Bis Dezember muss er noch halten, dann gibt es 27″.

    Antworten
  25. Markus
    13. Juni 2010

    Hallo Jan,

    klasse, dass der Tausch ohne Probleme geklappt hat. 27″ wären schon fein 😉

    Gruß

    Markus

    Antworten
  26. Markus F.
    14. Juli 2010

    Herzlichen Dank!!!
    Ohne diese Anleitung waere es nicht gegangen. Habe bei meinem 97er iMac gestern die defekte Platte in 1:15 gewechselt. Nach 2,5 Std. Time Machine Backup ist die Kiste ohne Einschraenkungen wieder gelaufen. Super. Bei Win dauerte es immer Monate bis wieder alles lief.
    Danke und Gruss
    Markus

    Antworten
  27. Markus
    14. Juli 2010

    Hallo Markus,

    gern‘ geschehen! Freut mich wirklich, dass so viele schon von meiner Anleitung profitiert haben 😉 Und Time Machine ist wirklich eine feine Sache.

    Viele Grüße und viel Spass mit der neuen Platte!

    Markus

    Antworten
  28. Thilo Sch.
    5. Oktober 2010

    Sehr hilfreiche Anleitung!
    Habe danach soeben bei meinem iMac 20 Zoll von Okt. 2008 völlig problemlos die 250 GB-Platte gegen eine brandneue WD 2 TB-Platte getauscht. Die Garantie ist ja bei Apple bereits nach 1 Jahr abgelaufen und der nächste Gravis Store hätte allein für die Arbeitszeit 80 Euro verlangt. So habe ich Geld und viel Fahrt- und Wartezeit gespart!
    Vielen Dank!

    Antworten
    1. Markus
      6. Oktober 2010

      Gerne geschehen 😉 Das Geld sollte man sich wirklich sparen und für schönere Dinge ausgeben *g*

      Antworten
  29. Gerhard
    1. Dezember 2010

    Tolle Beschreibung. Mein Superdrive Laufwerk (DVD) ist defekt. Da wird die Anleitung sicher hilfreich sein.
    Welche Alternative gibt es denn zum original Apple Laufwerk (661-4385)?

    Antworten
    1. markus
      1. Dezember 2010

      Hallo Gerhard, vielen Dank für Dein Feedback 🙂 Bezüglich des Superdrive Laufwerks kann ich persönlich aber leider keine Alternative nennen, da meines zum Glück noch funktioniert. Da hilft im Zweifelsfall nur die Suche im Netz nach Erfahrungen. Vielleicht hat auch einer unserer Leser bereits eine Alternative zum Original-LW gefunden?

      Antworten
      1. batteriesnotincluded
        6. Dezember 2010

        Wenn euere iMac einen serial-ATA Anschluß haben sollte zB das hier passen: http://geizhals.at/eu/a587366.html

        Ich selbst habe nur einen MacMini, und da passen die Sony Optiarc lt. vielen Forumsberichten, sollte also auch im iMac funktionieren.

        Antworten
  30. basi28
    5. Dezember 2010

    hi, wann kommt die anleitung zum prozessorwechsel 😉

    Antworten
  31. CLEPTOMANICX
    16. Januar 2011

    Hey Leute!
    Ich habe leider auch ein Problem mit meiner Festplatte im iMac (EMC Nr.: 2210) und muss diese leider austauschen. Jetzt bin ich mir leider noch immer nicht sicher, ob es eine Sata-I oder Sata-II Festplatte sein soll. Kann mir jemand helfen?
    Bitte um Rückantwort 😉

    Lg Marco

    Antworten
    1. markus
      16. Januar 2011

      Hallo Marco,

      mit der EMC Nummer kann ich leider nichts anfangen. Du kannst aber im Systemprofiler abfragen, welche Festplatte aktuell verbaut ist. Soviel ich weiß, kannst Du aber ohne Probleme S-Ata II Platten verbauen. Die sind ohnehin abwärtskompatibel.

      Viele Grüße

      Markus

      Antworten
      1. Marco
        22. Januar 2011

        Hey Markus!

        Also ich hab mir jetzt einfach beim Mediamarkt eine Festplatte geholt gehabt. Der Verkäufer hat auch gemeint, dass es keinen Unterscheid macht. Nun habe ich mich ans Werk gemacht und siehe da: Es hat super geklappt und jetzt funktioniert mein geliebter iMac wieder ohne Probleme. Vielen Dank 🙂

        Das schwierigste beim Auseinanderbauen war die erste Schraube rauszubekommen 😀

        Liebe Grüße

        Marco

        Antworten
  32. Kurt Klingseisen
    24. August 2011

    Gibt es eigentlich ein Bluray Laufwerk für den iMac, weis da jemand bescheid und wo wenn es das gibt.

    Antworten
  33. Lilly
    30. August 2011

    Danke, schöne Anleitung, gute Bilder.
    Den anfangs erwähnten 9er Torx brauchte ich nicht, taucht auch in der Anleitung nicht mehr auf.
    Bei dem schwarzem Kunststoffhebel, mit dem die Festplatte verriegelt ist, hatte ich etwas Schwierigkeiten, bis mir klar war, wie der funktioniert (ist bei meinem Early 2009 wohl etwas anders als bei dem hier beschriebenen Modell – den muss man nämlich von oben gesehen rechts anheben und nach links klappen). Trotzdem tolle Sache!

    Antworten
  34. raton
    18. September 2011

    Super Anleitung. War doch recht einfach. Hatte eine helfende Hand die mir das Display gehalten hat. Was ich wieder vergessen habe ist zu schauen ob man das Sata-Kabel nicht nach draußen verlegen könnte. Damit wäre das Hitzeproblem im Imac endlich gelöst. Wäre nett wenn der nächste mal schauen könnte ob man mit zusätzlichem Loch an der Festplattenposition das Kabel nach aussen verlängern könnte.

    Antworten
  35. kubowski23
    14. Oktober 2011

    Die Anleitung hat mir sehr geholfen. Vielen Dank!

    Antworten
  36. mac_freak
    17. Januar 2012

    Hallo allerseits,

    tolle Anleiung! Super Hilfe.

    Allerdings geht mein Vorhaben noch einen Schritt weiter. Ich möchte die Festplatte mit einem Sata-Verlängerungskabel nach aussen führen und weiter verwenden (mit XP-32bit). Eine zusätzliche 2,5″ soll eingebaut werden nur für (Win 7-Prof.). (Ja ich brauch (leider) beide Betriebssysteme…)

    So ist weit der Festplattentausch möglich, aber hat jemand hier schon mal 2 Festplatten angehängt? Wie viele Sata Steckplätze hat das Mainboard vom i-mac 24″ eraly 2009 (Core 2 Duo, 3,06Ghz). Falls nicht, müsste man dafür den Laufwerksteckplatz verwenden (Laufwerk dann z.B. (extern) über Usb anschließen). — Oder sollte man einfach einen neuen Mac kaufen?

    Danke im Vorraus für hilfreiche Antworten. 🙂

    Antworten
  37. Riwi
    12. März 2012

    Hallo,
    bei mir hängt eine DVD im Laufwerk.
    Ich habe alle Tipps einer „friedlichen“ Lösung ausprobiert.
    Ich muss meinen IMAC öffnen.
    Nach dieser Anleitung habe ich Mut bekommen.
    Nur wenn das Laufwerk dann ausgebaut ist, was macht man dann?
    Hat jemand gleiche Probleme gehabt?
    Gruß Riwi

    Antworten
    1. Heiko
      12. März 2012

      Hi Riwi,

      die DVD dann mit einer kleinen Flachzange fassen und gaaaaaannnnz sanft rausziehen. Eigentlich sollte das Laufwerk dann die DVD ohne großen Widerstand freigeben.
      Und wenn Du den iMac offen hast, vielleicht gleich über ein neues Laufwerk nachdenken?
      Das kostet nicht die Welt, ist zugegebenermaßen aber die Achillessehne des iMacs.
      Bei mir gab das Superdrive zum Glück innerhalb der Apple Care-Garantie seinen Dienst auf.
      Wenn man das aber komplett selbst zahlen muss, gerät so was schon mal zum wirtschaftlichen Totalschaden.

      Antworten
  38. Klima | Hokeys Blog
    30. Juli 2012

    […] kann sich entweder eines der zahllosen Videos auf Youtube anschauen oder die Anleitung einfach bei Apfelwahn nachlesen. Letztere fand ich hilfreicher, weil das Lesen einfach nicht so hektisch ist wie das […]

    Antworten
  39. Hokey
    30. Juli 2012

    Hallo und vielen Dank für die Anleitung, die mir am Samstag gute Dienste geleistet hat!

    Antworten
    1. Markus
      30. Juli 2012

      Hallo Hokey,

      freut mich, dass sie hilfreich war 🙂

      Viele Grüße

      Markus

      Antworten
  40. alex
    28. August 2012

    Vielleicht gab es die Seite damals noch nicht, aber meine Lösung für Macprobleme heißt : iFixit !!!

    Antworten
  41. Berwuz
    7. Oktober 2012

    die Auflistung der Arbeiten ist sehr gut. Ich habe d as Problem bei iMac 27″ 2009 es sind keine 2 Datenanschlüsse für Festplatten vorhanden. Auch wenn ich die SSD statt des DVD Laufwerks anschließen will ist das nicht möglich weil das DVD- Laufwerk andere Anschlüsse hat. Kann man das ändern- dann würde ich statt des DVD Laufwerks eine SSD anschließen. Bitte um Eure werte Hilfe.

    Antworten
  42. Markus
    11. Oktober 2012

    Hallo Berwuz,

    die Artikel sind auf meinem Blog umgezogen, falls Du Dich fragst, wo der Artikel auf Apfelwahn ist. Ich habe selber mittlerweile den iMac 27″ (2011), musste ihn aber zum Glück noch nicht öffnen. Dort gibt es allerdings 2 Datenanschlüsse, die man aber auch nur sehr bescheiden erreicht. Ob es eine Lösung für Dein Modell gibt, weiß ich leider nicht. Evtl. liest jemand mit. Ich werde mein Blog bald in ein sehr großes Blog-Netzwerk (www.alpendeich.de) umziehen. Dort ist die Wahrscheinlichkeit für eine Antwort recht hoch 🙂 Kann aber noch eine Weile mit dem Umzug dauern. Bis dahin viel Erfolg bei der Suche im Web. Falls Du eine Lösung findest, freue ich mich, wenn Du sie hier postest!

    Viele Grüße

    Markus

    Antworten
  43. Michael
    31. Oktober 2013

    Hallo und vielen Dank für die detaillierte Anleitung.Ich hab noch einen Tip zur verkantungsfreien Demontage des Glases.Nehmt keine 4 einzelnen Saugnäpfe sondern den Scheibenhalter eures Navis aus dem Auto.Der wird mittig platziert und hat einen schönen Griff zum anfassen.Dann einfach ziehen,das geht erstaunlich leicht.Ich hätte mit mehr Widerstand gerechnet.

    Antworten
    1. Markus
      31. Oktober 2013

      Hallo Michael,

      vielen Dank für Dein Feedback und Deinen Tipp.

      VG

      Markus

      Antworten
  44. […] Festplatte tauschten. Ich schreibe hier keine Anleitung, da gibt es genug sehr gute im Netz, z.B. hier. Eigentlich war meine interne Platte schon länger defekt bzw. hatte Fehler produziert. Deswegen […]

    Antworten
  45. Uwe
    25. Juni 2015

    Hallo, habe ein weissen imac 24 ohne Festplatte, habe aber noch ne Alge solle Festplatte SATA 2 kann ich die da einbauen?

    Antworten
  46. sway
    6. Oktober 2015

    Super Anleitung!
    Aber eine Frage habe ich dennoch, welcher Mac war das auf den Fotos, den du zerlegt hast von der größe (Zoll) her?
    (weis ja nicht ob das beim 27″ genau so aufgebaut ist wie beim 21″ Gerät)

    Würde mich über eine Info freuen, auch wenn die Anleitung schon Jahre her ist. :o)

    Antworten
    1. Markus
      7. Oktober 2015

      Hallo Sway, danke für Dein Lob 🙂 Es handelt sich hier um einen 24″ iMac. Eine Anleitung für einen 27″ iMac findest Du im Link am Anfang des Artikels. Ich gebe Dir aber recht: mir ist jetzt erst aufgefallen, dass bisher keiner nach der Größe gefragt hat und es auch nirgends steht. VG, Markus

      Antworten
  47. Martin
    25. April 2016

    Danke für die Anleitung: hat mir sehr geholfen. Kleine Anmerkung: bei meinem iMac 7,1 gehört das Kabel unmittelbar an der Kamera selbst nicht zur iSight_Kamera sondern zu einem Temperaturfühler. Das ist für die Demontage jedoch ohne Belang. Wenn man aber vergisst esw wieder anzuschließen, dann Lüft der Lüfter permanent.

    Antworten
    1. Markus
      26. April 2016

      Hallo Martin,

      Danke für Dein Feedback und die Anmerkung zum 7,1er Modell!

      Viele Grüße

      Markus

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.