Affinity Photo für iPad – Einführungspreis

Ich habe es schon in meinem iPad Artikel geschrieben aber da ich die App wirklich super finde, hier nochmal der Hinweis auf das bald endende Einführungsangebot.

Affinity Photo gibt es schon länger für den Mac aber erst seit der letzten Keynote für iPad. Und zwar ohne funktionale Einschränkungen gegenüber des Desktop Version. Zum Kaufen. Einmal zahlen. Kein Abo. Nur noch bis zum 29.06. (bis auf weitere verlängert!) zum günstigen Preis von 21,99€! Danach zum immer noch günstigen Preis von 32,99€.

Wer also auf dem iPad seine RAWs entwickeln möchte, dafür kein Abo abschließen mag und dazu noch die App mit dem professionellsten Funktionsumfang auf dem iPad inkl. ebenenbasierter Bearbeitung á la Photoshop haben möchte, sollte nicht mehr zögern. Ehrlich. Ich sage das aus voller Überzeugung weil ich schon seit einigen Tagen kaum noch von meinem iPad Pro zu trennen bin um die Funktionen zu ergründen.

Hier geht’s zum Angebot*.

Mit (*) gekennzeichnete Links sind Affiliate/Werbe-Links. Ein Kauf kostet keinen Cent mehr, unterstützt aber meine Arbeit an dem Blog, da ich im Falle eines Kaufs eine Provision erhalte. Mehr Infos dazu auch hier.

4 Comments

  1. Jörn
    27. Juni 2017

    Angeblich plant Serif ja auch einen Lightroom-Konkurrenten …

    Antworten
    1. Markus
      27. Juni 2017

      Konkurrenz belebt das Geschäft! Daher fände ich das prima.

      Antworten
      1. Jörn
        28. Juni 2017

        Das Programm würde mich auf jeden Fall interessieren. Allerdings sind meine Erwartungen nicht sonderlich hoch. Adobe hat einen jahrelangen Vorsprung und der dürfte sich auch in der Leistungsfähigkeit manifestieren.

        Antworten
        1. Markus
          28. Juni 2017

          Das müsste für Affinity und Photoshop dann ja analog gelten. Und da sehe ich zwar durchaus Unterschiede aber nicht im Sinne von „Da geht was ja gar nicht oder schlechter“. Nun nutze ich Lightroom aber auch deutlich häufiger als Photoshop. Ich müsste da also wirklich deutlich tiefer in Photoshop und Affinity Photo einsteigen um die Details zu sehen.

          Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.