Adobe Lightroom CC mobile 3.3.0 Update Juni 2018

Adobe hat seine mobilen Versionen erneut aufgewertet und sie (noch) näher an die Desktop Version gebracht. Was ist neu? 

Schon in meinem letzten Update Artikel zu Lightroom war ich höchsterfreut über die Implementierung der Kameraprofile sowie neuer Funktionen. Habe ich am 18.06. noch mit einem Freund daüber geschrieben, dass es praktisch wäre auch die eigenen Vorgaben mobil nutzen zu können, bringt Adobe just einen Tag später genau diese Funktion! Haben die zugehört?

Übersicht aus dem Update Bereich meines iPhones

Vorgaben erstellen und synchronisieren

Nun kann man also eigene Vorgaben in den mobilen Versionen erstellen und diese mit der Lightroom CC – aber nicht der Classic CC Version! – synchronisieren. Möchte man den umgekehrten Weg gehen und seine Classic CC Vorgaben auch mobil nutzen, muss man diese zunächst in die CC Version importieren. Ich verstehe an dieser Stelle immer noch nicht, warum Adobe so zweigleisig fährt. Man hätte der Classic Version doch eine alternative GUI verpassen können. Aber scheinbar sind die beiden Versionen „unter der Haube“ so unterschiedlich, dass dies nicht ging. Zum Glück kann man aber zum synchronisieren von Fotos immer noch die Classic CC Version nutzen.

Profile synchronisieren

Die in meinen Augen noch praktischeren Profile, mit denen man auch eigene LUTs in Lightroom nutzen kann, lassen sich nun auch synchronisieren. Prima!

Reparatur Pinsel

Dieser ist nun endlich mobil benutzbar.

Ich finde den Pinsel allerdings verbesserungsfähig. Da arbeitet die iOS App „Touch Retouch HD*“ deutlich besser. Ich hoffe, dass Adobe hier mal nachbessert. Wie auch in der „großen“ Version gibt es übrigens den Modus „Reparieren“ und den „Kopierstempel“.

Chromatische Aberationen

Im Bereich „Optik“ findet sich neben der Objektivkorrektur nun ein Schalter, der chromatische Aberationen unterwegs am iPad oder iPhone entfernen kann. Genau wie die Objektivkorrekturen leider nicht weiter zu verfeinern.

Langzeitbelichtung mit dem iPhone mit bis zu 5 Sekunden

Unter dem Schlagwort „Technologievorschau“ kann man in der Lightroom Kamera den neuen Langzeitbelichtungsmodus aktivieren. Das könnte nett werden und ich werde es bei Gelegenheit sicherlich testen!

Damit sind „simulierte“ Belichtungszeiten von bis zu 5 Sekunden möglich.

Man soll diese sogar handgehalten aufnehmen können. Unterstützt wird dieser Modus von künstlicher Intelligenz, die selber erkennt, welche Elemente des Bildes statisch sind und nur durch die Bewegung der Kamera verwackeln und welche sich wirklich bewegen. Einen ähnlichen Ansatz verfolgt die App „Bluristic*“ die ich ja bereits vorgestellt habe. Auch diese hat übrigens ein Update erfahren und man kann nun bis zu 3 Tracking Punkte gleichzeitig setzen. Also quasi manuell das bestimmen, was Lightroom per KI versucht zu erkennen.

Geführte Tutorials

Eine weitere Technologievorschau sind die geführten Tutorials.

Anhand eines echten Fotos in seiner Library zeigen einem diese unter Hilfe und Support zu findenden Anleitungen. Bisher findet man Tutorials zu „Aufhellung der Schatten“, „Tone-Kurven bearbeiten“, „Wasserzeichen einfügen“ und „B/W Sepia Foto erzeugen“. Für Einsteiger sicherlich hilfreich.

Aber auch die CC Version hat Updates erfahren

  • Stapelbearbeitung auf dem Desktop (in Classic CC schon lange)
  • Verbesserte Teilen-Funktion im Web
  • Profilverwaltung
  • Einfachere Erstellung von Vorgaben

Fazit

Bis auf den in meinen Augen unnötigen Unterschied zwischen den beiden Desktop Versionen finde ich, dass sich das Foto-Abo immer mehr lohnt. Es gibt zwar für alle Funktionen der mobilen Lightroom CC App auch einzelne Apps, die zum Teil sogar besser arbeiten (Touch Retouch HD* z. B.) aber das Gesamtpaket aus Verwaltung und Bearbeitung von Fotos ist auch durch das Zusammenspiel zwischen der Desktop und der mobilen Version mittlerweile so stark geworden, dass ich keine Alternative kenne.

Mehr zu meinem mobilen Workflow mit RAW Dateien unter Lightroom mobile findet ihr hier.

Produktübersicht von Adobe*

Mehr zum Thema Bildbearbeitung bei CremerSeele

Mit (*) gekennzeichnete Links sind Affiliate/Werbe-Links. Durch einen Kauf über den Link werde ich am Umsatz beteiligt. Dies hat für Dich keine Auswirkungen auf den Preis. Mehr Infos dazu auch hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.