DJI Osmo Pocket – Firmware v01.04.00.20

Endlich Pro Settings direkt im Pocket inklusive Cinelike Profil für Videos!

Die neue Firmware bringt einige neue Funktionen direkt auf das Osmo Pocket
  • Die Pro Settings können direkt im Pocket auch ohne die DJI Mimo App geändert werden! Das habe ich mir schon in meinem Test des Osmo Pocket gewünscht. Es lassen sich nun also neben der Framerate (kam bereits im letzten FW-Update) auch der Weißabgleich und die Belichtung (manuell mit Zugriff auf ISO und Belichtungszeit oder per Belichtungskorrektur) ändern. Zu guter Letzt kann man dort auch das Farbprofil ändern. Wie man den Pro Modus aktiviert und wie dieser im Pocket aussieht zeige ich weiter unten.
  • Man kann nun zwischen AF-S (Single Autofokus) und AF-C (Continuous Autofokus) direkt im Osmo Pocket umschalten.
  • Cine-Like Bildprofil im Videomodus! Endlich kommt die versprochene Funktion mit einem flachen Bildprofil zu filmen. Mal sehen, wie gut es sich in LumaFusion oder FCPX graden lässt.
  • Bug Fix: manche Geräte haben sich nach dem ausschalten wohl nicht in die ideale Position zum Verstauen gedreht. Ich hatte das Problem bisher nicht.
  • Verbesserte Gesichtserkennung. Kann nie schaden :-)
  • Reduziertes Fokus-pumpen in manchen Situationen. DJI nennt hier explizit Aufnahmen bei Nacht oder vom Himmel.
  • Verbesserte Autofokus-Geschwindigkeit, wenn man den Osmo Pocket schnell bewegt.

Die PRO Settings direkt im DJI Osmo Pocket:

Zunächst aktiviert man im normalen Menü die PRO-Settings

Anschließend erscheint oben links im Display ein kleines, gelbes PRO.

Nach Klick auf das kleine Pro kommt man in dieses Menü und kann alles ändern!

Fazit

Alles in allem eine feine Sache. Auch wenn viele der beworbenen Software-Funktionen erst später als in den Werbevideos suggeriert geliefert wurden, bin ich froh, dass diese nun verfügbar sind. Besonders den Zugriff auf die manuelle Belichtung empfinde ich als großen Vorteil, da man nur so Sprünge in der Helligkeit bei Schwenks vermeiden kann. Das flache Bildprofil werde ich für Familienaufnahmen zwar nicht benötigen, freue mich aber, dass es nun endlich zur Verfügung steht.

Zubehör und Co. (Stand 02.02.2019)

Eine Übersicht des bisher geplanten Zubehörs findet ihr weiter unten auf der DJI Seite zum Osmo Pocket*. 

Was an Hardware immer noch fehlt sind z. B. die versprochenen ND-Filter, die Ladeschale, die Schnellverschlussbasis, der „Verlängerungsstab“ und das wasserdichte Gehäuse.

Verfügbar sind bereits das Funkmodul, das Bedienrädchen und die Zubehörhalterung. Das ganze gibt es auch als Set bei DJI. Ich brauche es bisher nicht. Auf die ND-Filter warte ich allerdings. Aber die gibt es auch von anderen Herstellern. Und nicht nur das. Die fehlenden Zubehörteile haben sich natürlich Dritthersteller zu Nutze gemacht.

Zubehör zum DJI Osmo Pocket gibt es daher auch bereits bei Amazon.*

Wie steht ihr zum Osmo Pocket? Habt ihr schon einen? Plant ihr einen Kauf? Ist das nichts für Euch?

Mit (*) gekennzeichnete Links sind Affiliate/Werbe-Links. Durch einen Kauf über den Link werde ich am Umsatz beteiligt. Dies hat für Dich keine Auswirkungen auf den Preis. Mehr Infos dazu auch hier.